Herzlich willkommen

SSzV, MÁV, CFR: Verschiedene Bahngesellschaften betrieben die Wusch in ihrer bewegten Vergangenheit zwischen 1898 und 2001. Heute engagiert sich die „Asociația Prietenii Mocăniței“ (APM) für eine Reaktivierung der Schmalspurbahn, die wieder eine Lebensader des siebenbürgischen Harbachtals werden soll. Diese private Website berichtet über Geschichte und Gegenwart der Wusch.

Aktuelles und Updates finden Sie rasch über die unten stehenden Meldungen. Über das Menü im Seitenkopf können Sie in verschiedene Themenbereiche rund um die Wusch einsteigen.

Auch 2023 präsentieren Gudrun Pauksch und Hans-Ulrich Schwerendt wieder einen liebevoll gestalteten und mit abwechslungsreichen Geschichten aus dem Land der Karpaten gespickten Adventskalender zu Rumänien. Dieses Jahr ist auch die Wusch wieder vertreten. Andreas Mausolf berichtet am 4. Dezember von einer Rei­se ent­lang der Stre­cke – von Sighișoara (Schäß­burg) über Agnita (Ag­ne­theln) bis nach Sibiu […]
Am 1. Dezember feiern die Rumäninnen und Rumänen ihren Nationalfeiertag (“Ziua Marii Uniri”), der auf den Anschluss Siebenbürgens und anderer Gebiete an das sogenannte “Altreich” aus Walachei und Moldau zurückgeht. Anlässlich des Feiertags kommt es im Harbachtal zu einem zusätzlichen Dampflokeinsatz in diesem Jahr: Vom 30.11.2023 bis zum 2.12.2023 bietet die Asociația Prietenii Mocăniței wieder […]
Heute auf den Tag vor 125 Jahren fand die feierliche Eröffnung der ersten Strecke der Wusch zwischen Sighișoara (Schäßburg, ung. Segesvár) und Agnita (Agnetheln, ung. Szentágota) statt. Damals gehörte Siebenbürgen noch zu Ungarn und so lautete die offizielle Bezeichnung der neuen Schmalspurbahn „Segesvár – Szentágotai Vasút“. Der 16. November 1898 markiert den feierlichen Abschluss der […]
In der Berichtsreihe von Brădeni (Henndorf) über Netuș (Neithausen) und Stejărișu (Probstdorf) fehlt in Richtung Agnita (Agnetheln) noch ein Bahnhof, der an dieser Stelle vorgestellt werden soll. Bereits auf dem Stadtgebiet von Agnita liegt der Ort Ruja (Roseln), dessen altes Bahnhofsgebäude fast 60 Jahre nach Stilllegung der Schmalspurbahn auf diesem Abschnitt, noch immer an der […]
Am 15. Oktober 2023 kam es zum ersten Mal seit längerer Zeit zu einem Zweizugbetrieb zwischen Cornățel (Harbachsdorf) und Hosman (Holzmengen). Neben dem regulären Personenzug der Asociația Prietenii Mocăniței, welcher mit L12H-001 bespannt war, verkehrte zusätzlich für eine deutsche Reisegruppe ein Sonderzug durch das Harbachtal. Vor dem Sonderzug kam die Dampflok 762 209 der S.C. […]
Fabrikschild der 1915 in Leeds/England gebauten Dampflok
Anlässlich der „Zilele Mocăniței“ (Tage der Schmalspurbahn) dampfte es am 9. und 10. September 2023 wieder einmal im Harbachtal – dabei kam der Star des Wochenendes in diesem Jahr „von der Insel“: Die „Chevallier“ neben der vereinseigenen Diesellok L12H-001 bei der Ankunft in Cornățel (Harbachsdorf). Bei der diesjährigen Gastdampflok handelt es sich um die 1915 […]